Sin City oder Las Vegas ist auf jeden Fall einen Besuch wert

Las Vegas liegt im US-Bundesstaat Nevada und ist dort die größte Stadt. Bekannt ist sie jedoch in erster Linie wegen ihrer zahlreichen Casinos.

Sin City oder Las Vegas ist auf jeden Fall einen Besuch wert

Las Vegas liegt im US-Bundesstaat Nevada und ist dort die größte Stadt. Bekannt ist sie jedoch in erster Linie wegen ihrer zahlreichen Casinos. Diese haben sich entlang der berühmten Las Vegas Strip angesiedelt. Interessant ist, dass Las Vegas inmitten einer trockenen Wüstenregion liegt.

Bereits 1829 wurde das Gebiet von Handelskarawanen durchzogen. Der Wüstenort hat seinen Namen aus dem spanischen. Las Vegas bedeutet die Auen oder das Wiesenland, weil die artesischen Quellen inmitten der Wüste diesen Ort bewohnbar machten. 1854 siedelten dort die Mormonen, verließen aber drei Jähre später wieder die Region.

Danach wurde in Las Vegas das Fort Baker durch die US-Armee gegründet. Ebenso wurde eine Eisenbahnlinie erbaut, die Kalifornien mit New Mexico verbindet.Las Vegas als bedeutendes TouristenzentrumIn erster Linie kommen die Touristen wegen der zahlreichen Spielcasinos nach Las Vegas. Die dortigen Hotels sind auch gleichzeitig mit einem Casino ausgestattet. Ein Highlight stellen die zahlreichen Live-Auftritte bekannter Künstler dar.

Viele Stars, wie Elvis Presley, Sammy Davis Jr. Céline Dion, Elton John, Johnny Cash, Frank Sinatra und viele weitere mehr sind hier mit ihren musikalischen Darbietungen aufgetreten. Aber auch die Illusionisten Siegfried und Ray, Criss Angel, David Copperfield und der berühmte Cirque du Soleil haben das Publikum seitdem begeistert. Einige Touristen lassen sich in den kleinen Wedding Chapels trauen.

Die Eheschließung ist in Las Vegas besonders unkompliziert und wird daher auch hierzulande anerkannt.Las Vegas als berühmte SpielstätteNatürlich stehen im Mittelpunkt die großen Hotelketten mit ihren Spielcasinos. Eine Auswahl der besten fünf Casinos können Sie hier im entdecken. Dabei begann das Glücksspiel mit dem Bau des Hoover Dam im Jahr 1931.In dieser Zeit wurde das Glücksspiel in den Vereinigten Staaten legalisiert. Das erste Hotelcasino eröffnete mit dem El Rancho Vegas im Jahr 1941.Es lag noch etwas außerhalb des Stadtkerns.

Danach folgte das New Frontier direkt am Strip. In den 50er Jahren besuchten viele Touristen nicht nur wegen der Casinos die Stadt, sondern auch wegen der in der Nähe stattfindenden Atombomben Tests in der Wüste. Gleichzeitig stieg aber auch der Einfluss der amerikanischen Cosa Nostra, welche viele Hotels kontrollierten und Schutzgelder erpressten. Bis in die 70er Jahre galt die Stadt als verrufen und heruntergekommen.

Erst in den 80er Jahren folgte der Aufschwung. Maßgeblich war auch das neu eröffnete Hotelcasino Mirage, in dem Siegfied & Roy mit ihren Tigern atemberaubende Shows gaben. Mittlerweile versucht die Stadt den Namen Sin City als Stadt der Sünde so langsam abzustreifen.Die Ausflugsziele von Las VegasZu den beliebten Ausflugszielen gehört der Hoover Dam, der südöstlich der Stadt liegt und den berühmten Colorado River zum Lake Mead staut. Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt der an der westlichen Stadtgrenze liegende Red Rock Canyon dar.

Ebenso lockt auch das rund 80 Kilometer vom Strip entfernte Valley of Fire zahlreiche Touristen jährlich an. In den angrenzenden Spring Mountains laden zahlreiche Wander- und Skigebiete zu einem Besuch zu jeder Jahreszeit ein. Beliebte Skigebiete sind um den Mount Charleston und den Lee Canyon zu finden. Dabei wird eine Höhe von 2.600 Meter über dem Meeresspiegel erreicht.

Nicht immer sind es die Spielcasinos, die zu einem Besuch von Las Vegas einladen.